Freistaat Thüringen Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

Inhalt

Wasser

Die Wasserwirtschaft in Thüringen
Die Wasserwirtschaft befasst sich mit allem ober- und unterirdischen Wasser sowie allen Eingriffen in den natürlichen Wasserkreislauf. Nach DIN 4049 wird sie deshalb als die "zielbewusste Ordnung aller menschlichen Einwirkungen auf das ober- und unterirdische Wasser" definiert.
 
Flüsse und Bäche
Thüringen hat ein dichtes Gewässernetz. Auch wenn durch Thüringen selbst keine großen Ströme wie die Elbe fließen, so sind die Thüringer Gewässer anteilig Bestandteil der drei Strom- bzw. Einzugsgebiete von Elbe, Weser und Rhein.
 
Förderung von Kleinkläranlagen im Freistaat Thüringen
Mit der Förderung von Kleinkläranlagen unterstützt der Freistaat Thüringen die Anpassung der Kleinkläranlagen an den Stand der Technik derjenigen Grundstücksbesitzer, deren Grundstücke in den nächsten 15 Jahren nicht oder dauerhaft nicht an eine öffentliche Kläranlage angeschlossen werden.
 
Gewässerkundliche Monatsberichte
Die Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie erstellt monatlich einen Gewässerkundlichen Monatsbericht. In ihm werden Angaben zum aktuellen Niederschlagsgeschehen, zu den hydrologischen Verhältnissen und zur Speicherbewirtschaftung zusammengestellt.
 
Hochwasserrisikomanagement in Thüringen
Die Hochwassergefahren- und Hochwasserrisikokarten wurden für die Gewässer erstellt, die im Rahmen einer Voruntersuchung (vorläufige Risikobewertung) als Gewässer identifiziert wurden, für die bei Hochwasser von größeren Risiken auszugehen ist (Risikogebiete).
 
Kleinkläranlagen
Ein wesentliches Ziel der Novelle des Thüringer Wassergesetzes ist es sicherzustellen, dass bei einer Entscheidung für eine dezentrale Entsorgung die zur Anwendung kommenden Kleinkläranlagen auch tatsächlich funktionieren.
 
Oberirdische Gewässer, TLUG Jahresberichte quantitativ
Von der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie Thüringen (Referat: Gewässerkundlicher Landesdienst, Hochwassernachrichtenzentrale) wird ausgehend von den regelmäßig erscheinenden Gewässerkundlichen Monatsberichten ein Jahresbericht zur quantitativen Beschreibung der oberirdischen Gewässer erarbeitet. Darin ist das Abfluss- und Hochwassergeschehen unter Auswertung repräsentativer Pegel sowie die Mengenbewirtschaftung der Talsperren bezogen auf ein Kalenderjahr zusammenfassend dargestellt.
 
Pegelmessnetz - aktuelle Gewässerpegel
Die Kenntnis der Wasserstände und der daraus ermittelten Durchflüsse in den Gewässern ist Voraussetzung für die hydrologische Arbeit und deren Umsetzung in die wasserwirtschaftliche Praxis.
 
Priorisierung der Stauanlagen
Die Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG) ist seit der Novellierung des Thüringer Wassergesetzes (ThürWG) vom 19.03.2009 Unterhaltungspflichtige für die in Anlage 5 zu § 67 Abs. 5 ThürWG aufgeführten Talsperren (TS) und Kleinspeicher. Vor diesem Hintergrund ist die TLUG per Gesetz verpflichtet, die Talsperren und Kleinspeicher an die allgemein anerkannten Regeln der Technik anzupassen (Instandsetzung bzw. Rückbau) sowie die Talsperren regelmäßig zu überwachen und zu unterhalten.
 
Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung - Thüringer Landesamt für Statistik
Daten zur Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung
 
Wasserwirtschaft - TMUEN
Die Grund- und Oberflächengewässer im Freistaat Thüringen wurden über Jahrhunderte durch den Menschen geprägt. Dabei stand der Anspruch zur Nutzung unserer Gewässer im Wandel der Zeit.
 
Umwelt regional - Umweltinformationen der Thüringer Landkreise und kreisfreien Städte
Umwelt regional bietet dem Besucher sehr umfassende Möglichkeiten, sich über umweltrelevante Themen und Wissenswertes aus seiner Region zu informieren. Dem Nutzer werden Daten, Karten und Texte zur Umwelt der Thüringer Landkreise und kreisfreien Städte geboten. Besonders hohen Informationsgehalt haben die über 900 Karten, in denen umwelt- und raumrelevante Daten veranschaulicht werden sowie zahlreiche Tabellen, Grafiken und begleitende Texte.